Zum Inhalt springen

Wie rational ist das Verhalten von Konsumenten?

Sie haben ein top Produkt, das sich nicht verkauft? Lassen Sie uns doch mal an Ihrer Produktbeschreibung feilen. Sie finden, die Fakten sprechen für sich? 

Hier kommen 7 Gründe aus der Wirtschaftspsychologie, warum uns Fakten allein nicht überzeugen, Emotionen aber schon:

  1. Strukturelle Zwänge: Manchmal kann man nicht so wie man will. In der DDR war vorbestimmt, welches Auto man fuhr. Freie Entscheidung? Fehlanzeige!
  2. Fehlende Motivation zu rationalem Handeln: Seien wir doch mal ehrlich. Wir sind einfach so b e q u e m!
  3. Mangel an Fähigkeiten zu rationalem Handeln: Haben Sie den Handyvertrag komplett gelesen, bevor Sie unterschrieben haben? Eben.
  4. Quasi-automatisches Handeln: Haben wir uns einmal an ein Produkt gewöhnt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass wir es immer und immer wieder kaufen. Menschen sind Gewohnheitstiere.
  5. Diffusion und Verlagerung von Handlungszielen: Eigentlich brauchte ich noch einen schwarzen Blazer. Womit habe ich den Laden verlassen? Mit einem pinken Pulli. 
  6. Normen und Regeln des Handelns: Zum Glück bestimmen auch Werte unser Handeln; immerhin. Die Menschheit ist noch nicht verloren.
  7. Affektiv-emotionale Zustände: Unser Handeln wird sehr häufig davon bestimmt, wie wir uns fühlen. An den sechs bisher aufgelisteten Gründen können wir nicht viel ändern. Aber wir können Menschen ein gutes Gefühl vermitteln und ihre gute Laune triggern. Wie ist Ihr Onlineshop gestaltet? Welche Texte haben Sie ausgewählt? Wie beschreiben Sie Ihre Produkte? All das kann die Entscheidung eines Nutzers positiv beeinflussen.

Sie haben Fragen zum Thema Shoptexte? Schreiben Sie mich an. Ich helfe Ihnen, die Texte in Ihrem Onlineshop zu optimieren. Damit Ihr top Produkt bald einen Kunden glücklich macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.